HISTORISCHER VEREIN - NEWSARCHIV
 
2004
Die Veranstaltungen des Historischen Vereins finden in der Regel im Saal des Gäubodenmuseums Straubing, Fraunhoferstr. 9, oder im Saal der Sparkasse Straubing-Bogen (Eingang Jakobsgasse) statt. Termine und Ankündigungen sind auch der Tagespresse (Straubinger Tagblatt) und dem halb- jährlich erscheinenden, per Post an die Mitglieder zugestellten Mitteilungsblatt des Vereins zu ent- nehmen...
WER, WO, WANN, WAS??? - NEUIGKEITEN DES HISTORISCHEN VEREINS

08. Dezember 2004, Treffpunkt: 19.00 Uhr im Foyer des Gäubodenmuseums

Die Botschaft der Krippe -
Arbeiten aus der Werkstatt der Familie Karl/Straubing

Führung durch die Sonderausstellungim Gäubodenmuseum
mit Studiendirektor a. D. Franz Karl, Straubing

>>> mehr dazu im Mitteilungsblatt 2/2004
>>> Pressemitteilung zur Ausstellung und Führungen (download im *.pdf-Format)



01. Dezember 2004
2004 war ein erfolgreiches archäologisches Jahr
Römische Straubinger liebten Importkeramik

(sr-tagblatt). Von der Jungsteinzeit über die Römer bis ins Mittelalter waren Straubings Archäologen in diesem Jahr unterwegs, und Dr. Johannes Prammer, Leiter des Gäuboden-Museums, spricht von einem "erfolgreichen archäologischen Jahr". Es habe neue Erkenntnisse über die Siedlungstätigkeit in grauer Vorzeit gebracht und den bedeutenden Einzelfund eines Unternehmensgründers aus dem ersten Viertel des 2. Jh. n. Chr.: Eine Tonplatte mit eingedrückten Sigillata-Punzen, die von der Fachwelt als absolut sensationell begrüßt wurde. (...)



24. November 2003, 19.30 Uhr im Saal des Gäubodenmuseums
Kelten und Germanen in Straubing
Vortrag der Archäologin Dr. Claudia Tappert, Universität Marburg

>>> mehr dazu im Mitteilungsblatt 2/2004



23. November 2004, 18.00 Uhr im Foyer des Gäubodenmuseums
Die Botschaft der Krippe -
Arbeiten aus der Werkstatt der Familie Karl/Straubing

Eröffnungsveranstaltung der Sonderausstellung (24.11.2004 bis 16.01.2005)
im Gäubodenmuseum mit Studiendirektor a. D. Franz Karl, Straubing

>>> mehr dazu im Mitteilungsblatt 2/2004



09. Oktober 2004 - abgesagt wg. Teilnehmer-Mangel
Auf den Spuren des Meisters der Albrechtstumba
Kunstgeschichtliche Exkursion zu Meisterwerken der spätgotischen Sepulkralskulptur in Oberbayern - Leitung: Kunsthistoriker Rainer Gimmel M. A., Regensburg

>>> mehr dazu im Mitteilungsblatt 2/2004



12. September 2004
Tag des Offenen Denkmals in Straubing
Thema: "Wasserversorgung - Feuer - Sicherheit"

(Stadt Straubing). Im Rahmen des europaweiten Tages des Offenen Denkmals bietet der Historische Verein in Zusammenarbeit mit der Stadt Straubing folgende Führungen an:

• Stadtbrunnen St. Jakobus und St. Tiburtius, Ludwigsplatz und Theresienplatz -
Barocke Brunnenanlagen von 1688 und 1685

Geöffnet 10.00 bis 16.00 Uhr; Führungen um 11.00, 13.00, 14.00 und 15.00 Uhr
Info-Tel.: 09421 944-307
• Führungen zur Schleuse der Donauschifffahrt (RM Donau-AG)
Info-Tel.: 09421/944-307
Führungen durch das ehem. Gerberviertel und die Fischram bzw. Fleischbank der Stadt unter dem Thema „Wasserversorgung - Feuer - Sicherheit“
Info-Tel.: 09421 944-307

Eintritt zu allen Veranstaltungen frei!!! >>> mehr Infos unter http://www.straubing.de/



07. September 2004
Ehemaliges Gwandschneidermeß-Benefiziatenhaus erhält Infotafel
Gesamtsanierung des um 1675 erbauten Hauses abgeschlossen

(ah). In Fortführung der früheren Aktion, an geschichtsträchtigen Häusern und Denkmälern Tafeln mit erläuternden Texten anzubringen, wurde der Text für das "Gwandtschneidersche Benefiziatenhaus" (ehem. Chorregentenhaus) entworfen. Die Montage der Tafel erfolgt demnächst.



07. September 2004
Biographie Herzogs Albrecht I. in Arbeit...
Veröffentlichung auch in deutscher Sprache geplant

(ah). Professor Dr. D. E. H. de Boer (Universität Groningen) arbeitet an einer umfangreichen Biogra- phie Herzogs Albrecht I., dessen 600. Todesjahr heuer trifft. Die Monographie soll Ende des Jahres zum Todestag zuerst in holländischer Sprache erscheinen. Eine deutsche Ausgabe, die auch in Strau- bing vorgestellt werden soll, ist fest geplant.



07. September 2004
Verloren geglaubtes Tafelgemälde wiederentdeckt
Werk von Michael Eresinger im Keller des Pfarrhofes St. Michael wieder aufgetaucht

(ah). Im Keller des Pfarrhofes St. Michael entdeckte Vereinsmitglied B. Hartl im Herbst letzten Jahres das lange vermisste Tafelgemälde "Die Speisung der 5000" des Straubinger Malers Michael Ere- singer. Um dieses von Kunsthistorikern als sehr wertvoll eingestufte Gemälde vor weiterem Verfall zu retten, wandte sich Kirchenpfleger H. G. Sax zusammen mit dem Stadtheimatpfleger und der Unteren Denkmalschutzbehörde an das Landesamt für Denkmalpflege in München, das mittlerweile das Gemälde zur Begutachtung und zur weiteren Behandlung in seine Werkstätten übernommen hat.



07. September 2004
Untersuchungen zu Kirchenfenstern in St. Jakob
H. Stickroth veröffentlicht Ergebnisse über den Künstler Schiestl

(ah). Wegen der derzeit laufenden umfangreichen Restaurierung der Kirchenfenster von St. Jakob hat Vereinsmitglied Studiendirektor a.D. H. Stickroth eine umfassende Untersuchung über die Künstler der neugotischen Fenster vorgelegt. Wenn auch der Künstler Schiestl im Vordergrund der Untersu- chung steht, so ist doch die Studie auch schon deswegen überaus bemerkenswert, weil sie die ge- samte, recht unterschiedlich geführte Diskussion (Gutachten, Leserbriefe etc.) vorlegt, die seinerzeit bei der Neugestaltung der Fenster mit viel Engagement geführt wurde.

Wir empfehlen daher besonders den Sonderdruck: H. Stickroth, Die spätromantischen Bildfenster in St. Jakob zu Straubing, Straubing 2004 (125 S.), der zum Preis von 10 Euro (inclusive Spende für Restau- rierung) erworben werden kann (Museumskasse und Buchhandel).

>>> weitere Veröffentlichungen siehe Rubrik "Publikation"...



06. September 2004
Jubiläumsband "650 Jahre Herzogtum Straubing-Holland"
nimmt konkrete Formen an

Fertigstellung bis Ende des Jahres in Aussicht gestellt

(ah). Die Vorstandschaft arbeitet recht bemüht an der Erstellung des Jubiläumsbandes "650 Jahre Herzogtum Straubing-Holland", der die zehn Referate der einschlägigen Vortragsreihe mit ent- sprechendem Dokumentenanhang und Bildmaterial präsentieren wird. Der Band soll, sobald die rest- lichen Beiträge eingegangen sind, in Druck gehen, damit er noch in diesem Kalenderjahr fertiggestellt werden kann. Die Mitglieder werden ihn zusätzlich zum üblichen Jahresbericht zugestellt bekommen.

>>> Vortragsreihe "650 Jahre Herzogtum Straubing-Holland"